Oberösterreich

Stimmen

Mag. Stefan Krapf

Mag. Stefan Krapf

Bürgermeister der Stadtgemeinde Gmunden

„Leider sind auch am Beginn des 21.Jahrhunderts viele Frauen immer noch von physischer, sexueller aber auch verbaler Gewalt bedroht. Gmunden ist eine Stadt der Wertschätzung, der Toleranz und des friedlichen Miteinanders. Gewalt hat hier in keiner Weise Platz, daher partizipieren wir gerne an dieser nachhaltigen Kampagne zum Schutz von Frauen und Mädchen. Es liegt auch an uns Männern, hier couragiert und vehement die Stimme zu erheben.“

Doris Lang-Mayerhofer

Doris Lang-Mayerhofer

Kulturstadträtin der Stadt Linz und Aufsichtsrats-Vorsitzende der Ars Electronica Linz GmbH

„Die Ars Electronica Linz setzt ein leuchtendes Zeichen für diese Kampagne, weil auch in der virtuellen Welt des Internets Gewalt und Hass gegen Frauen real sind.”

Eva Pöttinger

Präsidentin des Soroptimist International Club Grieskirchen

“(…) Wir werden in Grieskirchen die Bibliothek „Zentrum 2010″ in der Zeit vom 25.11.2018 bis 10.12. 2018 orange beleuchten, weil wir der Meinung sind, dass die Bibliothek ein Ort der Bildung ist und Bildung einen zentralen Stellenwert hat um die Gewalt gegen Frauen und Mädchen zu stoppen. Um auch unsere Jugend auf das Thema „stoppt Gewalt an Frauen und Mädchen” aufmerksam zu machen, wird auch die Südseite des Schulzentrums in Grieskirchen orange beleuchtet.”

 Dr. Manfred Scheuer

Dr. Manfred Scheuer

Bischof der Diözese Linz

“(…) Jesus hat die Gewaltfreiheit gepredigt. Die Kirche leitet daraus ihren Auftrag ab, sich als Anwältin der Gewaltfreiheit und Menschenwürde einzubringen und gerade auch gegen Gewalt an Frauen Stellung zu beziehen.
So teile und unterstütze ich ausdrücklich das Anliegen der Aktion „Orange the World“, indem die größte Kirche Oberösterreichs, der Mariendom, für mehrere Tage orange beleuchtet wird.”

Mag. Thomas Stelzer

Mag. Thomas Stelzer

Landeshauptmann von Oberösterreich

“Die Kampagne „Orange the World“ setzt ein starkes Zeichen gegen Gewalt an Frauen, die leider immer noch zu einer der am weitesten verbreiteten Menschenrechtsverletzungen zählt. Ich danke dem Soroptimist Club Linz Lentos, dem Soroptimist International Österreichische Union, HeForShe Graz und der UN Women für die Organisation dieses wichtigen Events mit Strahlkraft und freue mich, dass wir gemeinsam mit dem Schlossmuseum Teil dieser beeindruckenden Aktion sind.”

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

 

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen des UN Women Nationalkomitee Österreich. Sie erhalten ebenfalls Updates zu unseren Projekten und Kampagnen rund um das Thema Gleichberechtigung und Empowerment von Frauen und Mädchen.

You have Successfully Subscribed!