Die irakische Menschenrechtsaktivistin Nadia Murad und der kongolesische Gynäkologe Dr. Denis Mukwege wurden Anfang Oktober mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Beide Preisträger wurden für ihre bewegende Arbeit im Kampf gegen den Einsatz sexueller Gewalt als Kriegsmittel in bewaffneten Konflikten ausgezeichnet.

Murad, Überlebende des Genozids an der jesidischen Gemeinschaft durch den IS und seit September 2016 erste UN- Sonderbotschafterin für die Würde der Überlebenden von Menschenhandel, wurde für ihre herausragende und mutige Arbeit geehrt,  Ausübungen sexueller Gewalt durch IS-Kämpfer als Kriegswaffe gegen Jesidinnen international zu thematisieren. Murad überlebte eine dreimonatige IS-Gefangenschaft und durchlebte Vergewaltigungen und Folter.

Dr. Denis Mukwege, kongolesischer Gynäkologe, Menschenrechtsaktivist und Gründer des Panzi-Hospitals in Bukavu (Demokratische Republik Kongo) wurde ebenfalls für seine großartige medizinische und politische Arbeit in der Behandlung und Dokumentation von Verletzungen von Mädchen und Frauen, die durch Gruppenvergewaltigungen sowie durch gezielte physische Unterleibsschändungen verursacht wurden geehrt. Mukwege wurde 2008 mit dem Menschenrechtspreis der Vereinten Nationen geehrt, in einer Rede vor den Vereinten Nationen 2012 rief er die Weltgemeinschaft auf, sexualisierte Kriegsgewalt einhellig zu verurteilen und Vergewaltiger wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor Gericht zu stellen.

UN Women begrüßt die Entscheidung, Nadia Murad und Denis Mukwege mit dem Friedensnobelpreis 2018 auszuzeichnen und den Einsatz von sexueller Gewalt als Kriegsmittel in bewaffneten Konflikten stärker zu thematisieren. Die Stellungnahme von UN Women Executive Director Phumzile Mlambo-Ngcuka dazu können Sie hier in voller Länge nachlesen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

 

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen des UN Women Nationalkomitee Österreich. Sie erhalten ebenfalls Updates zu unseren Projekten und Kampagnen rund um das Thema Gleichberechtigung und Empowerment von Frauen und Mädchen.

You have Successfully Subscribed!