Unter dem Titel „HeForShe: Warum es Männer braucht um Frauen zu stärken“ fand am 18.09. unser Round Table mit den Vortragenden Bernhard Wimmer (HeForShe Graz) und Gerhard Wagner (HeForShe Wien) statt. Nach der Begrüßung der zahlreichen Interessierten durch Ehrenpräsidentin Lilly Sucharipa, führte Elisabeth Buder die Moderation.

Bernhard Wimmer erläuterte das Entstehen der Kampagne, welche im Jahr 2014 als UN Women Kampagne in New York gegründet wurde und seit 2016 in Österreich für die Beseitigung von Diskriminierungen aufgrund des Geschlechts und für gesellschaftliche Gleichstellung der Geschlechter wirbt. Männer sollen in Sachen Feminismus miteinbezogen und der Dialog unter Männern angeregt werden. HeForShe hinterfragt genderbezogenen Stereotypen und die Bedeutungen von Männlich- und Weiblichkeit. Um noch mehr Männer zu motivieren sich für den Feminismus auszusprechen und sich dem Ziel der Gleichstellung anzuschließen, gibt es die Initiative IMPACT 10x10x10: 10 Regierungschefs, 10 Vorstandsmitglieder und 10 Direktoren aus Universitäten auf der ganzen Welt sind sogenannte „Agents for Change“, diese deklarieren sich offen als Feministen. Das neueste Projekt, die Barbershop Campaign, gibt konkrete Anleitungen wie Männer in einem „männlichen Umfeld“ konkrete Aktionen zur Unterstützung des Feminismus setzen können.

Gerhard Wagner widmete sich der Theorie hinter den bereits vorgebrachten Thematiken und stellte dazu drei Leitfragen: warum braucht es für die Gleichstellung auch das Engagement von Männern, was haben Männer überhaupt vom Feminismus und welche Rolle haben Männer im Kampf der Gleichstellung der Geschlechter inne?

Zentrale Botschaft war, dass die heterogene Gruppe „Männer“ aufgrund ihrer biologischen Unterschiede Frauen gegenüber und den damit verbundenen gesellschaftlichen Zuschreibungen (stark-schwach, irrational-rational) existiert. Durch Solidarität mit Feminismus wird es erst möglich, auch gesellschaftlich verankerte „Männlichkeit“ zu hinterfragen und neue Handels- und Denkmuster zu öffnen. Für die Gleichstellung der Geschlechter braucht es männliche Solidarität und männliches Engagement um nachhaltige Veränderungen in Sachen Gleichstellung zu erreichen.

HeForShe hat es sich zur Aufgabe gemacht, Männer von den Vorteilen des Feminismus zu überzeugen und bietet für diese Zusammenarbeit eine Plattform, denn: nur gemeinsam kann eine langfristige Gleichstellung der Geschlechter erreicht werden!

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

 

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen des UN Women Nationalkomitee Österreich. Sie erhalten ebenfalls Updates zu unseren Projekten und Kampagnen rund um das Thema Gleichberechtigung und Empowerment von Frauen und Mädchen.

You have Successfully Subscribed!