Photo: UN Photo/Evan Schneider

Dieses Jahr lautet das Thema des internationalen Frauentages: “Equality for women is progress for all.” (Gleichberechtigung für Frauen ist Fortschritt für alle.)

Sehen Sie hier die Videobotschaft von der UN Women Exekutivdirektorin Phumzile Mlambo-Ngcuka zum Internationalen Frauentag 2014. Die deutsche Übersetzung der Botschaft finden Sie hier.

Lesen Sie hier die Erklärung des UN Generalsekretär Ban Ki-moon zum Frauentag 2014: “Gleichberechtigung für Frauen ist Fortschritt für alle!”

Geschichte des Internationalen Frauentages

Die Wurzeln des Internationalen Frauentages gehen auf die Arbeiterinnenbewegung um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert zurück. Die Frauen demonstrierten, um eine Angleichung an die Löhne der Männer und bessere Arbeitsbedingungen zu erreichen und wehrten sich damit gegen Ungerechtigkeit und Diskriminierung.

In Österreich fand der erste Internationale Frauentag am 19. März statt. Zahlreiche Frauen und Männer gingen auf die Straße, um für die Rechte der Frauen zu kämpfen.

1921 wurde der Internationale Frauentag in Österreich auf den 8. März festgelegt.

Am 8. März 1975, im Internationalen Jahr der Frauen, wurde der Weltfrauentag zum ersten Mal von den Vereinten Nationen gefeiert.

1977 forderte die Generalversammlung der Vereinten Nationen die Mitgliedsstaaten auf, im Einklang mit seinen historischen und nationalen Traditionen, einen Tag des Jahres als Internationalen Tag für die Rechte der Frauen und den Weltfrieden festzulegen. In den meisten Ländern wird der Frauentag am 8. März gefeiert.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

 

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen von UN Women Austria. Sie erhalten ebenfalls Updates zu unseren Projekten und Kampagnen rund um das Thema Gleichberechtigung und Empowerment von Frauen und Mädchen.

You have Successfully Subscribed!